Von wegen emanzipiert....

Wir halten uns für emanzipiert und sind doch Lichtjahre von wahrer Emanzipation entfernt. Im Beruf setzten wir uns durch und erwarten Gleichberechtigung, aber in der Liebe sind auf den stand von jeher... Wir träumen von der großen Liebe und lesen sämtliche Ratgeber und Kolumnen darüber wie man sie finden und halten kann. Wie halten uns für starke Frauen die jeder Aufgabe gewachsen sind und jeder Herausforderung meistern und doch verbiegen wir uns für den einen vermeidlich Richtigen. Wir versuchen es immer wieder mit Arschlöchern, weil wir denken das wir die Eine sind die sie verändern können. Wir verbiegen uns, tun und machen bis wir nicht mehr wir selbst sind und heulen uns dann die Augen aus weil uns ein weiteres Arschloch hat sitzen lassen. Wir sind verblendet von den Filmen die wir sehen und den Büchern die wir lesen in denen jede Romanheldin ihren Traummann findet aber das sind alles nur moderne Märchen. Anstatt immer wieder neue Ratgeber und Kolumnen zu lesen um unsere Beziehung zu retten sollten wir mal von den Herren der Schöpfung erwarten das sie auch mal ihren Hinter bewegen und an der Beziehung arbeiten, sich einbringen und uns etwas von dem zurück geben was wir ihnen so bereitwillig geben. Und anstatt uns darüber zu beschweren und uns die Augen auszuheulen wenn er es gar nicht einsieht etwas zu tun sollten wir ihn lieber in die Wüste schicken. Wir sollten nicht nur im Job sondern vor allem in unseren Beziehungen für Gleichberechtigung kämpfen und emanzipierter werden. Frau kann auch ohne Mann glücklich werden, aber was würden die Männer ohne uns Frauen tun???

30.12.10 16:59, kommentieren

Werbung


Was soll das weiß nicht?

Es ist immer wieder das selbe. Man lernt jemanden kennen, man kommt sich näher und evtl sogar zusammen und bei der ersten Kriese wird alles hin geschmissen oder eine Pause, Auszeit, etc eingelegt. Jetzt mal ganz im ernst was soll das bringen? Ich mein man müsste doch wissen ob man mit jemandem zusammen sein will oder nicht. Wenn ich jemanden liebe will ich auch mit der Person zusammen sein und wenn nicht dann will ich es nicht aber ein vielleicht gibts da doch eigentlich nicht. Wenn man einen Menschen vermisst sollte man doch versuch trotz Schwierigkeiten an der Beziehung zu arbeiten sonst entwertet man die Liebe doch total. Wieso bekommen es die meisten Leute nicht auf die Reihe auch in einer Beziehung Freiräume zu finden? Was ist so schwer daran sich in der Partnerschaft auszutoben? Wieso fällt es uns so schwer ehrlich mit den Menschen die wir am meisten lieben zu reden und so leicht mit vollkommen fremden???

18.10.10 15:24, kommentieren